Betonfertigteile von SCHMIDT – das heißt jahrzehntelange Erfahrung nutzen: Seit über 90 Jahren fertigen wir unsere Produkte in Anlagen, die wir fortwährend dem Stand der Technik anpassen. Qualitätsbewusst und umweltgerecht. Verlassen Sie sich bei Ihrem Bauvorhaben auf das Know-how eines kompetenten Partners, denn das gibt allen am Bau Beteiligten ein Gefühl der Sicherheit.

 

Unser technikorientiertes, mittelständisches Unternehmen im Bereich für die Fertigung von Betonfertigteilen hat einen langen Werdegang hinter sich, denn Bau heißt Innovation und querdenken müssen. Auch in Zukunft werden wir weiterhin unsere Kompetenz bewahren, damit wir stetig – durch Erneuerungen – dem Detail treu bleiben können. Von Automatisierung bis hin zu der neusten Robotertechnologie, sind unsere Produktionshallen individuell ausgestattet und schaffen eine Erleichterung der einst schweren körperlichen Tätigkeiten.

 

Nach Monier waren es vor allem die Deutschen G. A. Wayß und M. Koenen (1887) sowie der Franzose F. Hennebique (1892), die der Weiterentwicklung der Bauweise entscheidende Impulse gaben. 1910-13 konstruierte Max Berg (*17.04.1870, †24.01.1947) die grandiose Kuppel der Jahrhunderthalle in Breslau aus verstärktem Beton. 1910 wurde von Maillart in der Schweiz und gleichzeitig in Amerika die sog. Pilzdecke entwickelt. 1916 konstruierte Freyssinet seine Luftschiffhallen in Orly aus Parabelbögen mit quergerippter Oberfläche.

 

Wir, Uwe und Harald Schmidt stehen hinter unserem Familienunternehmen in dritter Generation, denn unsere jahrelange stimmige Einigkeit ist unser Erfolgsrezept, als Brüder.

 

 

Mitgliedschaften: Fachvereingung Betonbauteile mit Gitterträger, Bayerischer Industrieverband Steine und Erden e.V., BG Bau Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, BG RCI Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie, Beton Bauteile Bayern, BBV / LBB / VBB Bayerische Baugewerbeverbände, Landesverband Bayerischer Bauinnungen, Verband baugewerblicher Unternehmer e.V., IHK, HWK, Qualitätsgemeinschaft Doppelwand Bayern.